06.06.2022 Ausflug LWL Museum „Zeche Nachtigall“ in Witten

Pfingstausflug der Planungsgruppe. Es ging zu den Ursprüngen des Kohlebergbaus nach Witten. Unser Ortsteil Wulfen- Barkenberg hat ja auch seine Wurzeln im Steinkohlebergbau.

Bericht von Teilnehmern:

Auf dem Grundstück wo unsere Wunschwohnungen entstehen, standen früher hohe Häuser mit vielen Wohnungen für die vielen Bergleute der Zeche Wulfen I und Wulfen II. Von hier führte uns der Pfingstausflug der Planungsgemeinschaft ins Muttental – der Wiege des Steinkohlebergbaus. Am LWL Museum „Zeche Nachtigall“ erfuhren wir bei einer Stollenführung die Geschichte des Bergbaus und spannten den Bogen zur Zeche „Wulfen“. Im „Historischen Bethaus der Bergleute“ stärkten wir uns mit Currywurst und Schmalzbrot für den Rückweg und wanderten ein Stück des Bergbauwanderwegs über Schloß Steinhausen zurück zum Ausgangspunkt.

Von der Museumsseite:

Geschichte erleben an der Wiege des Ruhrbergbaus

Die Zeche Nachtigall liegt am Eingang des idyllischen Muttentals in Witten. Hier nahm der Ruhrbergbau vor mehr als 300 Jahren seinen Anfang. Zunächst trieb man waagerechte Stollen in den Berg, um an das „schwarze Gold“ zu gelangen, anschließend auch senkrechte Schächte. In den niedrigen Gängen unseres Besucherbergwerks können Sie die besondere Atmosphäre dieser vergangenen Arbeitswelt erleben. Später siedelte sich ein Steinbruch- und Ziegeleibetrieb auf dem Gelände an. In unseren Ausstellungen können Sie eintauchen in die Welt der Rohstoffe und die Pionierzeit des Bergbaus der Region.

https://zeche-nachtigall.lwl.org/de/

Glück Auf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s