Über uns

Nachbarschaft Dimker Wiese sucht Mitglieder

Nachbarschaft Dimker Wiese e.V. verfolgt die Erstellung eines gemeinsamen, generationenübergreifenden Wohnprojektes in Wulfen-Barkenberg. Hier soll nach ökologischen und nachhaltigen Kriterien Wohnraum für seine Mitglieder geschaffen werden, die selbstbestimmt und gemeinschaftlich zusammen wohnen wollen.

Warum wir uns für ein Genossenschaftsmodell entschieden haben

Erläuterung der Grundidee des Modells

Unser Hauptziel ist: 

für unsere Gruppe ein gemeinschaftliches, bequemes, sicheres Wohnen zu schaffen, damit die Mitglieder gut und so lange wie möglich selbstbestimmt zusammen wohnen können

Darüber hinaus möchten wir einen aktiven Beitrag zur Stadtteilweiterentwicklung in Barkenberg leisten. Auf welche Art und Weise und in welchem Umfang das geschehen kann, wird sich ergeben. Ideen sind schon im Gespräch.

Um unser Hauptziel dauerhaft zu erreichen, haben wir uns vor über zwei Jahren für das Genossenschaftsmodell entschieden.

Wir glauben, dass ein gemeinsames und verträgliches Miteinander am ehesten in einer Genossenschaft verwirklicht werden kann. 

Dadurch dass alle Bewohner Miteigentümer an dem Gesamtprojekt sind, sind wir gemeinsam und auch jeder einzelne verantwortlich, nicht nur für das eigene Eigentum, sondern für das gesamte Projekt.

Wenn es dem Projekt gut geht, geht es den Bewohnern gut und umgekehrt. Damit, so glauben wir, ist irgendwelchen negativen Egoismen am besten vorgebeugt.

Hierzu ist es wichtig, dass die Bewohner sich vorab kennen lernen, um sich abzutasten,  um für sich zu entscheiden: ich passe dazu und kann mich auch mit dieser Art zu Wohnen identifizieren oder nicht; ich bin in der Lage, mit meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten einen Beitrag und einen Gewinn für die Gruppe darzustellen.

Zum anderen muss auch im Vorfeld schon ein gewisses Vertrauen untereinander entstehen, ohne das unserer Meinung nach das gemeinschaftliche Wohnmodell kaum bestehen kann.

Schließlich ist die Bereitschaft, andere Meinungen auszuhalten und mit Kompromissen leben zu können, notwendig — zumindest die Bereitschaft, in diesem Bereich sich selber weiter zu entwickeln.

Auch für die Gruppe ist es wichtig, dass sie Einfluss nehmen kann auf die Auswahl künftiger Mitbewohner.

So kann im Vorfeld einigermaßen gewährleistet werden, dass die Ziele der Wohnungsgemeinschaft erreicht werden.

Keine WG von 30 Freunden ist geplant, sondern eine Wohngemeinschaft, wo jeder sein eigenes ‚Reich‘ hat, nicht jeder der Freund von jedem sein muss, aber alle nach selbstbestimmten Regeln gut mit allen klarkommen können und, wenn nötig, der eine auf den anderen achtet, gemeinsame Aktivitäten möglich sind und gefördert werden.

Wohngenossenschaft

„Was einer nicht schaffen kann, schaffen viele!“

Gegenseitige Hilfe

keine Fremdinvestition

Nachbarschaft und Vertrauen

stabile Mietpreise

Der Jahresbeitrag für Vereinsmitglieder beträgt pro Person 30 Euro.

Satzung Nachbarschaft Dimker Wiese e.V.

Antrag auf Mitgliedschaft

Lastschriftmandat

Datenschutzerklärung für Mitglieder